Tolles Wochenende für Sponeta – Nachwuchs

Die gute Nachwuchsarbeit von Sponeta zeigte sich am Sonntag und spiegelt
sich in den Ergebnissen wider.
Nach einem guten 5. Platz in ihrer ersten Punktspielsaison der Kreisliga
Jugend nach nur knapp zwei Jahren Training standen am Wochenende gleich
zwei Wettkämpfe für unseren Nachwuchs an.
Bei der Bezirks -Mini- Meisterschaft in Friedrichroda war Sponeta mit 5
Startern vertreten. Den Wettkampf der AK 7/8 gewannen Valentin Ahlgrimm
und Chayenne Reinl, Niklas Kelle erkämpfte trotz 4 Wochen
Trainingspause noch den 3. Platz. Dazu belegten in der nächst höheren
Wettkampfklasse 9/10 Valentin und Chayenne jeweils den 3. Platz und
qualifizierten sich damit für den Verbandsausscheid Thüringen am 13.
Mai, der in unserer Halle stattfindet.
Bei dem parallel dazu stattfindenten Kreisranglistenturnier konnten
ebenfalls unsere jungen Starter mit sehr guten Ergebnissen aufwarten. Bei
den Schülern C waren Ivo Quett und Arthur Weiland bereits
vorqualifiziert und durften nicht in dieser Wettkampfklasse starten. Bei
den Schüler B gingen gleich sieben Spieler von Sponeta an den Start und
dominierten eindrucksvoll diesen Wettkampf. In der Reihenfolge Ivo
Quett, Lorenz Multhauf, Arthur Wieland, Friedrich Schnitter und Tim
Giske belegten sie die Plätze 1 -5. Die ersten 4 qualifizierten sich
damit sicher für die Bezirksrangliste am 12. Mai in Leinefelde.
Bei den A Schülern war bei den Jungen starke Gegnerschaft vertreten.
Trotzdem schaffte auch hier Konstantin Pohl mit einem guten 3. Platz die
Qualifikation für die Bezirksrangliste, die ebenfalls Madeleine
Teichert mit ihrem 1. Platz erreichte. Gabriel Schiller belegte hier
nach vier Wochen Trainingspause (Kur) den 9. Platz, zeigte aber trotz
langem Pausieren einen guten Wettkampf.
Bei der Jugend waren mit Luca Zengerling, Alvin Geyer, Marcus Krüger und
Raphael Hentrich gleich vier Spieler vorqualifiziert. In dieser
Wettkapfklasse konnte sich Vincent Kazuch mit seinem 1. Platz ebenfalls
für die Bezirksrangliste qualifizieren. Allerdings konnte man bei ihm
die Spuren der beiden Wettkämpfe am Freitag Abend und Samstag in Jena
deutlich ansehen.

Allen Teilnehmern Dank und Glückwunsch für die gezeigten Leistungen.