3. Herrenmannschaft weiter mit weißer Weste

Nach dem am vergangenen Spieltag der Aufstieg in die 1. Bezirksliga perfekt gemacht werden konnte, erwartete die 3. Herrenmannschaft das schwere Auswärtsspiel beim Tabellendritten in Gotha. Diesmal verstärkte M. Nöltge die Mannschaft. Nach den Doppeln führte man 2:1. Dabei überraschten Gierga/Nöltge mit einem 3:2-Erfolg gegen das Gothaer Spitzendoppel Langlotz/Gerlach. Ebenso überraschend die deutliche Niederlage von Marth/Karow. Lange/Große verschliefen den ersten Satz, sorgten dann aber für klare Verhältnisse. In den Einzeln lief es fast optimal. Ein sehr gut spielender M. Nöltge zeigte Pham Minh deutlich die Grenzen auf. Trotz guter Leistung unterlag O. Karow mit 1:3. Dies blieb die einzige Niederlage in den Einzeln. Hervorzuheben ist noch die 4:0-Bilanz des oberen Paarkreuzes (M. Lange, G. Große), die sich heftigen Widerstands des ebenfalls starken Spitzenpaarkreuzes der Gothaer erwehren mussten. Am Ende stand ein in der Höhe nicht erwarteter 9:2-Erfolg zu Buche.

Zum letzten Punktspiel reist die Mannschaft nach Frohndorf-Orlishausen. Ziel ist es nun, auch im letzten Punktspiel zu gewinnen und mit blütenweißer Weste den verdienten Aufstieg abzurunden.