Beim Staffelfavoriten klar verloren – Vladimir Lermann punktet in der Verbandsliga

Die zweite Herrenmannschaft trat im zweiten Auswärtsspiel beim VfB Schleiz an. Die Ostthüringer haben sich vor der Saison verstärkt und wollen den Aufstieg in die Thüringenliga schaffen. Sponeta musste Timo Kaufmann und Sebastian Gierga ersetzen, so kamen Carsten Marth und Vladi Lermann zum Einsatz. Nach den Doppeln stand es 1:2 aus Sicht der Blumenstädter. A. Cramer/V. Lermann konnten ihr Doppel insgesamt sicher gewinnen, die beiden anderen Doppel (Lange/Vogt und Große/Marth) gingen klar an Schleiz.

Im Anschluss lieferte Oldie G. Große gegen A. Kittelmann einen starke Vorstellung ab, unterlag aber letztlich 2:3. A. Cramer (gegen S. Plohmann) und N. Vogt (gegen A. Torosjan) verloren ihre Spiele dann mit 0:3. Im wohl schönsten Spiel des Tages unterlag dann M. Lange dem Kolumbianer Renteria mit 1:3, wobei im vierten Satz mehr möglich war. Das Spiel bot gute Unterhaltung und eine Reihe gutklassiger Ballwechsel. C. Marth kam gegen A. Grube nicht richtig ins Spiel und unterlag mit 0:3. Danach schlug die Stunde von unserem Vladi. Unser Trainer gewann gegen H. Scherf mit 12:10 im Entscheidungssatz und wurde am Ende mit 1,5 Punkten bester Sponeta-Akteur des Abends. Somit lag Sponeta zur Halbzeit bereits mit 2:7 im Rückstand. G. Große hatte dann gegen einen ganz stark spielenden S. Plohmann keine Chance (0:3). A. Cramer bot gegen A. Kittelmann dann eine sehr gute Leistung, musste sich aber dann doch mit 1:3 geschlagen geben. Damit stand die nicht unerwartete 2:9-Niederlage fest.

Am kommenden Wochenende schlägt die zweite Herrenmannschaft gleich zweimal in eigener Halle auf. Am Samstag gastiert der 1. TTC Saalfeld (Spielbeginn 17 Uhr) und am Sonntag (Spielbeginn 11 Uhr) die Vertretung des SC Windischleuba in Erfurt.

Leave a Reply

Name
Name*
Email
Email *
Website
Website