3. Herrenmannschaft erobert 3. Tabellenplatz

Mit einem 8:3-Erfolg konnte die dritte Herrenmannschaft das Stadtduell gegen die Verbandsligareserve des Bischlebener SV überzeugen und übernahm von den Randerfurtern den 3. Tabellenplatz. Dabei erwischte Sponeta einen Start nach Maß. Beide Doppel gingen mit 3:1 recht sicher an die Gastgeber. Gustav Große musste beim 3:2-Erfolg gegen H. Müller starken Widerstand brechen und hatte auch etwas Glück. Danach konnte M. Lange seit langer Zeit wieder einmal gegen O. Mykyttschak gewinnen. Als V. Kerber einen glatten 3:0-Sieg gegen A. Schein landete, war beim 5:0-Zwischenstand eine kleine Vorentscheidung gefallen. Die Gäste wehrten sich aber weiter und konnten durch Siege von H. Kenklies (3:0 gegen S. Gierga) und O. Mykyttschak (3:2 gegen G. Große) auf 2:5 verkürzen. M. Lange hatte gegen H. Müller seine liebe Mühe, wurschtelte sich aber durch und konnte sich am Ende über einen 3:1-Erfolg freuen. Ein gut aufgelegter V. Kerber ließ H. Kenklies beim 3:0 keine Chance, es stand 7:2. Ein an diesem Tag unglücklich agierender S. Gierga unterlag dann gegen A. Schein knapp 1:3. In einem gutklassigen Spiel musste V. Kerber dann gegen O. Mykyttschak schwer kämpfen, am Ende bedeutete das knappe 3:2 aber den Siegpunkt zum 8:3. Sponeta ist nun Tabellendritter und liegt zwei Punkte hinter dem Spitzenduo aus Breitenworbis und Herbsleben. Am kommenden Samstag geht ins Eichsfeld nach Wingerode. Auch dort möchte man gern etwas Zählbares mitbringen.